Eurasier Information - langjährige (1991-2011) Hauptzuchtleitung der Zuchtgemeinschaft für Eurasier e.V.

   Impressum

E-Mail

 English 

Home

Die Eurasier Idee Eurasier Welpen kaufen und mehr Aktuelles Interessante Infos Zuchtleitung Aach's Eurasier Links

 

Eurasierwelpen kaufen - Welpen-ABC - Eurasierzüchter - Eurasierzucht - Eurasier Welpenvermittlung 

 

 

Eurasier Welpen von den seriösen VDH-Vereinen:

Zeitweise haben die Welpenvermittlungen liebevoll aufgezogene Welpen zu vermitteln. 

welpen@eurasier-klub.de

Welpen@kzg-eurasier.de

welpenvermittlung,zg@eurasier-online.de

Lassen Sie sich aktuelle Informationen zu den Vereinskonditionen zusenden. 

Informieren Sie sich über den Züchter und die Elterntiere! Jeder seriöse Züchter ist stolz auf gesunde Eurasier und belegt Ihnen gerne die nötigen Gesundheitsuntersuchungen. Zudem möchte er Sie kennen lernen, bevor Sie einen seiner Welpen übernehmen!

 

Eurasierhündin mit ihren Welpen, ZG

 

Eurasierwelpen der drei seriösen VDH-Eurasiervereine werden in der Züchterfamilie in der Regel unter idealen Bedingungen im engen Kontakt mit dem Menschen aufgezogen. Die Wurfstätte wird vor dem ersten Wurf sorgfältig von einem Zuchtwart geprüft. Dieser kommt in den ersten Tagen nach der Geburt der Welpen erneut zum Züchter, um Welpen und Zuchthündin zu begutachten.

Eurasierwelpe, ZG Eurasierwelpe, ZG Kind und Eurasierwelpe, ZG Eurasier Welpe, ZG

Außerdem ist eine der wichtigsten Aufgaben des Zuchtwartes den Züchter nun bei der Aufzucht der Welpen zu beraten und darauf zu achten, dass die kleinen Eurasier bestmöglich vom Züchter auf ihr künftiges Leben vorbereitet werden:

Eurasierhündin mit ihrem Wurf, ZG     Eurasier Welpen der ZG

Eurasierwelpe ZG     Eurasier Welpen ZG

Es ist ein besonderes Anliegen der Züchter und der Zuchtverantwortlichen mit den neuen Besitzern einen regelmäßigen Kontakt zu pflegen. Beratung und Betreuung während des gesamten Hundelebens sind ein selbstverständliches Angebot. Eine Möglichkeit dazu bieten die von den Vereinen regelmäßig angebotenen Regionalen Treffen, Ausstellungen und Spaziergänge.

ZG Spaziergang mit Eurasiern und einem Samojeden Eurasier, ZG Eurasierhündin mit ihren Welpen, ZG

Mit einem Welpen der Zuchtgemeinschaft für Eurasier e.V., Mitglied im VDH / FCI und in der IFEZ, sowie der anderen VDH/FCI-Vereine EKW und KZG bekommen/kaufen Sie einen sorgfältig erzüchteten und liebevoll vom Züchter aufgezogenen Eurasier. 

All dies erspart Ihnen aber nicht den persönlichen Check beim/des Züchter/s, ob es wirklich "das für Sie Passende" ist. Welpenkauf heißt sich hundelebenslänglich binden, da ist jede Sorgfalt notwendig!

Eurasier Abea und Eurasierwelpe Bardo, ZG

 

 

Das Eurasier Welpen ABC 

(insbesondere für den "Eurasier-Neuling")

·         Abholung des Welpen beim Züchter? Wenn der Welpe mindestens 8-9 Wochen alt ist, mindestens 4000g wiegt und nach Absprache mit dem Züchter.

·         A-Wurf? Dies ist der erste Wurf eines Züchters in seiner Zuchtstätte, der B-Wurf ist der 2.Wurf, aber nicht unbedingt ein Wurf der gleichen Rasse.

·         Besuch beim Wurf, um Züchter, Hündin und Welpen kennen zu lernen? Ab der 4. Lebenswoche möglich und auch sehr sinnvoll, um Hündin, Aufzucht und Züchter kennen zu lernen.

·         Chip? Eine eindeutige Identifikationsmöglichkeit des Welpen, ein Chip wird unter die Haut gepflanzt, vom VDH seit 2001 als alleinige Identifikation anerkannt. Zentrale Registrierung des Hundes beim Verein, aber auch bei z.B. Tasso.

.    Dachverband? In jedem Land gibt es einen sogenannten "Dachverband" für Rassehundezucht, in dem sich die einzelnen Rassehundezuchtvereine zusammenschließen. Der Dachverband gibt stets Rahmenrichtlinien für die Zuchtvereine vor, die diese jedoch noch weiter ausarbeiten können/müssen.

    In Deutschland, "dem Land der Vereine", gibt es recht viele "Dachverbände" für Rassehundezucht, doch ist der VDH (Verband für das deutsche Hundewesen) der einzige von der FCI (Fédération Cynologique Internationale, Sitz Brüssel) anerkannte Dachverband in Deutschland. Er ist auch der größte Dachverband.

·         Erstbesichtigung eines Wurfes? Die Erstbesichtigung eines Wurfes durch einen Zuchtwart des Vereins erfolgt in der Regel in den ersten 8 -14 Lebenstagen der Welpen.

·         Fotos vom Hund? Jeder Verein sammelt gute Fotos der von ihm gezüchteten Hunde für verschiedene Verwendungen. Ein Foto ist natürlich eine wichtige Information, mehrere Fotos aus allen Altersstufen sind viele Informationen über die man sich immer sehr freut, weil sie den Hund gut dokumentieren. Auch ich freue mich immer wieder sehr über aktuelle Bilder der Eurasier, denn ich verfolge deren Entwicklung schon seit mehr 30 Jahren (g.aach(at)gmx.de).

.    FCI? Fédération Cynologique Internationale, Sitz Brüssel, Belgien. Die FCI verwaltet auch die Standards (Rassebeschreibungen) aller anerkannten Hunderassen und muss deren evt. Änderungen genehmigen.   

·         Futter für meinen Welpen in den ersten Tagen? Der Züchter gibt Ihnen für die ersten Tage einen Futterplan und auch einen Teil des gewohnten Futters mit, damit Ihr Welpe sich wohl fühlt.

·         Geld, Zahlungsweise? Vereinbaren Sie mit dem Züchter den genauen Preis und auch die Zahlungsweise, jeder Verein kann nur unverbindliche Empfehlungen geben. Die Regel ist Barzahlung.

·         Heimfahrt mit dem Welpen? Sie können den Welpen mit dem PKW (möglichst 2 Personen), mit der Bahn oder auch dem Flugzeug (Welpe gilt als Handgepäck und darf mit in die Kabine) heim holen.

·         Impfungen? Der Welpe wird Ihnen geimpft und entwurmt übergeben, Nachweis ist der Heimtierausweis (neues Formular seit Anfang 2015). Sie müssen den Welpen zum Ende des 3. Lebensmonats laut Impfpass/Heimtierausweis nachimpfen lassen! Hier finden Sie ein immer aktualisiertes Impfschema. (Es ist eine gesponserte Seite, aber mit recht vielen Infos rund um den Hund)

.    IFEZ? Internationale Föderation für Eurasierzucht, in der die meisten seriösen Eurasiervereine weltweit zusammengeschlossen sind. Die Datenbank der IFEZ verfügt über mehr als 24 000 Datensätze erfasster Eurasier.   

.    Jägerhof war der Zwingername der Begründerin der Zuchtgemeinschaft für Eurasier e.V., Charlotte Baldamus. Sie gehört zu den Mitbegründern der Rasse Eurasier.   

.    Kauen? Jeder Welpe kaut gerne auf vielfältigen Gegenständen herum, insbesondere auch zur Zeit des Zahnwechsels. Nicht immer kann ein kleiner Eurasier jedoch das Etikett Ihrer Sonntagsschuhe lesen - zeigen Sie ihm deutlich, welche Kauknochen/Gegenstände ihm gehören und welche den Menschen.     

·         Literatur? Literatur zum Thema benennen Ihnen die Aktiven der Vereine

·         Mitgliedschaft in einem Zuchtverein f. Eurasier? Die begrüßen die Vereine sehr um den Kontakt zu Ihnen, dem Welpenkäufer, aber auch insbesondere zu dem jeweils „unseren“ Hund halten zu können. Deshalb werden alle Welpenkäufer spätestens mit der Welpenübernahme einen Antrag auf Mitgliedschaft erhalten.

·         Papiere? Die Ahnennachweise der Welpen (VDH/FCI) sollten Ihnen bis zum 4. Lebensmonat vorliegen (schneller geht es selten wegen des organisatorischen Aufwandes), ansonsten fragen Sie bitte beim Züchter nach.

·         Röntgenrücklage? Diese führt der Züchter vollständig (zumeist) an den Verein ab. Sie dient als „Pfand“ dafür, dass der Eurasier auch geröntgt wird. Die Vereinskasse erstattet den vollen Betrag dem Besitzer zurück, der zwei auswertbare Röntgenaufnahmen (Alter des Hundes ca. 14 - 18 Monate) zur Verfügung stellt. Manchmal werden auch die Kosten einer ZTP (Datenaufnahme des erwachsenen Hundes) noch mit der Kaution verrechnet.

.    Standard?  Von der FCI geführte Rassebeschreibung, Eurasier Nr.291(hier zu finden: http://www.fci.be/nomenclature.aspx)

·         Tätowierung? Vom Dachverband VDH bis 2001 vorgeschriebene Identifizierung jedes Rassehundes. Heute werden Eurasier gechipt s.o.

.    Tasso?  Größtes Haustierregister Europas  

.    Unsauber?  Wenn Sie Ihren kleinen Welpen beim Züchter abholen, ist er in der Regel sauber, d.h. er meldet sich, wenn er mal "muss". Es kann jedoch ein "Problem" sein, als Mensch den Welpen auch zu verstehen. Beobachten Sie in den ersten Tagen besonders genau: Geht der Kleine zur Haustür, kommt er unverhofft zu Ihnen, gibt er "Laut" oder auch "Pfötchen"?, schmust er gerade besonders - jeder Welpe hat eine andere Sprache, die man erlernen muss. Vielleicht kann der Züchter Ihnen auch einen Tipp geben.    

·         VDH? = Verband für das Deutsche Hundewesen = der größte und bekannteste Dachverband für Rassehunde-Zuchtvereine in Deutschland, dem internationalen Verband FCI angeschlossen.

·         Wurfabnahme? Die Wurfabnahme erfolgt im Welpenalter von 8 Wochen, nach der tierärztlichen Untersuchung/Impfung des Welpen, durch einen gut ausgebildeten Zuchtwart des Vereins. Es wird ein schriftliches Protokoll erstellt, von dem Sie eine Kopie der Wurfabnahme Ihres Welpen und des Gesamtwurfes vom Züchter erhalten sollten.

·         ZG? Die Zuchtgemeinschaft für Eurasier e.V. – ZG - ist der zweitälteste Eurasierverein in Deutschland und die Gründerin der ZG, Frau Baldamus, war Mitbegründerin der Rasse Eurasier im Jahr 1960, damals noch Wolf-Chow genannt. Tiere des Zwingers „vom Jägerhof“, Züchterin: Charlotte Baldamus, sind in den Stammbäumen fast aller seriös gezüchteten Eurasier aller Vereine zu finden. Sie prägten die Rasse mit. Wir züchten noch heute nach den strengen Vorgaben unserer Vereinsgründerin mit besonderem Blick auf das gute „Eurasierverhalten“ und die Gesundheit der Tiere. (Stand 2011)

·         Zucht? Die Eurasier-Züchter verkaufen redlicherweise keine „garantierten“ Zuchthunde, da sich mögliche Erbfehler oft erst durch tierärztliche Untersuchungen im Alter von 1-2 Jahren feststellen lassen. Wer kann schon in einen Hund hinein sehen? Die VDH-Vereine garantieren Ihnen aber sorgfältigste Zuchtauswahl, bei der das Bemühen um wesensfeste und gesunde Tiere an erster Stelle steht. Wenn Ihr Eurasier –hoffentlich -  gesund ist, würden alle es sehr gerne sehen, dass Sie ihn auch zur Zucht zur Verfügung stellen, auch wenn Sie mit einer Hündin vielleicht nur einen Wurf machen möchten. Nur wenn gesunde Tiere der Zucht auch zur Verfügung gestellt werden, können die Vereine weiterhin unseren hohen Ansprüchen an die Rasse gerecht werden.

 

 

Eurasier Zucht, wie ich sie verstehe - Für Eurasier Züchter und Welpeninteressenten

Verantwortungsvolle Eurasierzucht, wie ich sie verstehe, ist Liebhaberzucht, ohne kommerzielles Interesse.

Man züchtet nicht auf "Vorrat" und so sind gewisse Wartezeiten auf einen Welpen aus sorgsamer, vorausschauender Zucht unvermeidlich, achten Sie bei der Züchterwahl darauf. 

Eines der vorrangigen Ziele ist es, jeden Eurasier Welpen an gute, geeignete Plätze zu vermitteln, so dass ein VDH/FCI Eurasier möglichst ein Leben lang in seiner Familie bleiben kann. 

Als Hauptzuchtleiterin (1991 - 2011) kümmerte ich mich in Zusammenarbeit mit Edith Marahrens und Alfred Müller, unseren Körmeistern und Zuchtleitungsmitgliedern,  um die züchterischen Belange in der ZuchtGemeinschaft für Eurasier e.V.

Jede einzelne in der ZG genehmigte Verpaarung wurde anhand der vorhandenen Daten sorgfältig geplant. Hierzu war es für mich unabdingbar notwendig auch möglichst viele Informationen und Gesundheitsdaten der weitläufigen Verwandtschaft von Mutter und Vater nicht nur zu kennen, sondern auch entsprechend zu bewerten. (Stand 2011)

Bevor einer unserer Eurasier Züchter mit seiner Hündin züchten konnte, hatte er wichtige Voraussetzungen für die Eurasierzucht zu erfüllen, dazu gehörten gute Ergebnisse bei den Gesundheitsüberprüfungen und  eine erfolgreiche Datenaufnahme zur Zuchttauglichkeitsprüfung, sowie die Teilnahme an einem zweitägigen Züchterseminar und eine Zuchtstättenkontrolle.  Dann erfolgte eine Körung (für die ZG Stand 2011)

Ein entsprechendes Zuchtprogramm, in Verbindung mit moderner Technik, unterstützte die sorgfältige Suche nach einem passenden Rüden für eine Hündin. Das funktioniert nur mit einer gut geführten Hunde-Datenbank. Aus diesem Grund ist jeder Eurasierbesitzer aufgerufen seinen Teil dazu beizutragen, indem er wichtige Informationen über seinen Eurasier an die Zuchtleitungen der Vereine weiter leitet. 

Auf der Suche nach einem wirklich gut passenden Paar müssen insbesondere auch die persönlichen Eindrücke, die wir von den verschiedenen Hunden haben (Aussehen, Verhalten, etc.) berücksichtigt werden. Und so traf man mich, aber auch Frau Marahrens und Herrn Müller, oft auf den verschiedensten Eurasiertreffen der ZG quer durch Deutschland. 

Natürlich werde ich auch nach Abgabe des Zuchtleitungsamtes weiterhin den Zuchtverlauf beobachten, denn es interessiert mich sehr, wie es mit "meiner" Rasse weiter geht.

 

Eurasier-Information

Copyright 03 Februar 2017 / Gisela Aach

gratis-besucherzaehler